Berufung Landeskader 2019/2020 12. August 2019 Schwimmen Drucken

Für den Landeskader 2019/20 haben sich folgende Sportlerinnen und Sportler qualifiziert und werden aufgrund ihrer Wettkampf- und Trainingsleistungen vom Landestrainerteam und Joachim Haubrich, dem neuen Schwimmwart des Saarländischen Schwimmbundes in der Landeskader berufen. Die Liste der Auswahlmannschaft findet sich  hier. 

Allen Sportlerinnen und Sportlern herzlichen Glückwunsch!


 

 
neue Saarland Rekorde 02. Juni 2019 Schwimmen Drucken

Die Rekordlisten wurden veröffentlicht. Es gibt im Jahr 2019 schon 24 neue Jugendrekorde und einen neuen offenen Rekord im SSB. Sie sind hier zu finden.

 

 
Kadernormen des Saarländischen Schwimmbundes 15. Mai 2019 Schwimmen Drucken

Update !!!

 

Kadernormen des Saarländischen Schwimmbundes

Der Saarländische Schwimmbund veröffentlicht die Kadernormen für den Landeskader 2019/2020. Die Normen müssen in dem Zeitraum vom 01.08.2018 bis 31.07.2019 auf der 50m Bahn geschwommen werden. Der LK1 (weiblich 2009 & jünger, männlich 2008 & jünger) kann diese sogar auf der Kurzbahn schwimmen.

Der Landesvielseitigkeitstest findet in diesem Jahr am 9. + 10. November 2019 an der Hermann-Neuberger-Sportschule statt. Er ist für die Jahrgänge 2006 & jünger obligatorisch, um in den Landeskader aufgenommen zu werden

Für Rückfragen zum Landesvielseitigkeitstest stehen die beiden Landestrainer gerne zur Verfügung!


Die Kaderkriterien sind hier herunterzuladen: Kaderkriterien_2019-2020.pdf 

 

Kaderkriterien

 
Saarländische SSB Meisterschaften Langbahn 02. Mai 2019 Schwimmen Drucken

ssb_logo_transparent_2011

Das Meldergebnis Saarlandmeisterschaften 2019 am 11.05.-12.05.2019 ist Online!

Am Ende der Veranstaltung bieten wir den Vereinen noch die Möglichkeit einen Zeitnachweis über 4 x 200m Freistil zu erschwimmen (ohne Startgebühr und ohne Auszeichnung).
Interessierte Vereine bitte bis 08.05.2019 18:00 Uhr an die Meldeadresse melden. Für Männer und Frauen wird maximal ein Lauf zugelassen, es zählt der Eingang der Meldung.

 


 

 
Wieder mal ein Zweitligist im Saarland 02. April 2019 Wasserball Drucken
Im Jahr 2013 spielte letztmals eine saarländische Wasserballmannschaft gegen eine Mannschaft der 2. Liga Süd. Damals waren es die Schwimmfreunde St. Ingbert, die in der 2. Runde des Süddeutschen Pokals Frankfurt im Blau zu Gast hatten. Seitdem erreichte keine saarländische Mannschaft mehr die 2. Runde, so musste der SV Friedrichsthal beispielsweise im Jahr 2014 eine herbe Klatsche in Zuffenhausen hinnehmen, woraufhin man in den folgenden Jahren auf die Meldung zum Süddeutschen Pokal verzichtete. Nach dem im Jahr 2016 einsetzenden Aufwärtstrend beim SV Friedrichsthal und dem damit verbundenen 4. Platz in der Oberliga hatten sich die Verantwortlichen bereits mit dem Gedanken getragen, die erreichte Qualifikation für den Pokalwettbewerb der Saison 2017/18 wahrzunehmen. Hierauf verzichtete man jedoch noch, um der Mannschaft Zeit zur Entwicklung zu geben. Diese verlief weiterhin positiv und brachte die Vizemeisterschaft in der Oberliga, woraufhin sich der SV Friedrichsthal entschloss, wieder im Süddeutschen Pokal an den Start zu gehen. Die erste Partie gegen den Ligarivalen aus Ludwigshafen stand zunächst unter weniger guten Vorzeichen: Die SVFler mussten auf die Stammspieler Pascal Hinz, Tobias Bauer und Maximilian Simonett verzichten, die mit einem Leihspielrecht ausgestattet ausschließlich in der Oberliga für den SVF spielberechtigt sind. Darüber hinaus trat man in Ludwigshafen nur mit zehn Mann an. Durch eine taktisch disziplinierte Leistung zogen die Friedrichsthaler jedoch nach einem 10:5-Sieg in die zweite Runde ein, die sie aufgrund eines Freiloses kampflos absolvierten. So hat nun der SV Friedrichsthal am 14.04.19 den hessischen Zweitligisten VfB Friedberg zu Gast. Aufgrund der mangelnden Tiefe des Friedrichsthaler Beckens – nur mit einer Ausnahmegenehmigung darf man hier in der Oberliga antreten – ist es allerdings notwendig, ins Blau nach St. Ingbert umzuziehen. Gegen die vom ehemaligen Nationalspieler und Europameister von 1989 René Reimann trainierte Mannschaft ist der SV Friedrichsthal zwar Außenseiter, möchte aber den Heimvorteil für ein starkes Spiel nutzen. Helfen wird dabei besonders die verbesserte Personalsituation: Maximilian Simonett hat seit dem Transferfenster im Januar wieder Erststartrecht für den SVF und kann somit in dieser Partie mitwirken. Auch hoffen die Friedrichsthaler auf die Unterstützung von zahlreichen Besuchern im Blau. Los geht es um 18:50 mit der Spielervorstellung, bevor die Partie um 19 Uhr beginnt. Der Eintritt ist frei.Wieder mal ein Zweitligist im Saarland Im Jahr 2013 spielte letztmals eine saarländische Wasserballmannschaft gegen eine Mannschaft der 2. Liga Süd. Damals waren es die Schwimmfreunde St. Ingbert, die in der 2. Runde des Süddeutschen Pokals Frankfurt im Blau zu Gast hatten. Seitdem erreichte keine saarländische Mannschaft mehr die 2. Runde, so musste der SV Friedrichsthal beispielsweise im Jahr 2014 eine herbe Klatsche in Zuffenhausen hinnehmen, woraufhin man in den folgenden Jahren auf die Meldung zum Süddeutschen Pokal verzichtete. Nach dem im Jahr 2016 einsetzenden Aufwärtstrend beim SV Friedrichsthal und dem damit verbundenen 4. Platz in der Oberliga hatten sich die Verantwortlichen bereits mit dem Gedanken getragen, die erreichte Qualifikation für den Pokalwettbewerb der Saison 2017/18 wahrzunehmen. Hierauf verzichtete man jedoch noch, um der Mannschaft Zeit zur Entwicklung zu geben. Diese verlief weiterhin positiv und brachte die Vizemeisterschaft in der Oberliga, woraufhin sich der SV Friedrichsthal entschloss, wieder im Süddeutschen Pokal an den Start zu gehen. Die erste Partie gegen den Ligarivalen aus Ludwigshafen stand zunächst unter weniger guten Vorzeichen: Die SVFler mussten auf die Stammspieler Pascal Hinz, Tobias Bauer und Maximilian Simonett verzichten, die mit einem Leihspielrecht ausgestattet ausschließlich in der Oberliga für den SVF spielberechtigt sind. Darüber hinaus trat man in Ludwigshafen nur mit zehn Mann an. Durch eine taktisch disziplinierte Leistung zogen die Friedrichsthaler jedoch nach einem 10:5-Sieg in die zweite Runde ein, die sie aufgrund eines Freiloses kampflos absolvierten. So hat nun der SV Friedrichsthal am 14.04.19 den hessischen Zweitligisten VfB Friedberg zu Gast. Aufgrund der mangelnden Tiefe des Friedrichsthaler Beckens – nur mit einer Ausnahmegenehmigung darf man hier in der Oberliga antreten – ist es allerdings notwendig, ins Blau nach St. Ingbert umzuziehen. Gegen die vom ehemaligen Nationalspieler und Europameister von 1989 René Reimann trainierte Mannschaft ist der SV Friedrichsthal zwar Außenseiter, möchte aber den Heimvorteil für ein starkes Spiel nutzen. Helfen wird dabei besonders die verbesserte Personalsituation: Maximilian Simonett hat seit dem Transferfenster im Januar wieder Erststartrecht für den SVF und kann somit in dieser Partie mitwirken.
Auch hoffen die Friedrichsthaler auf die Unterstützung von zahlreichen Besuchern im Blau. Los geht es um 18:50 mit der Spielervorstellung, bevor die Partie um 19 Uhr beginnt. Der Eintritt ist frei.
 
Rücktritt - Präsident Martin Bartels 27. März 2019 Nachrichten Drucken

Liebe Schwimmfreunde,

mit sofortiger Wirkung trete ich als Präsident des Saarländischen Schwimm-Bundes e.V. zurück.

Ich bin in meinem Beruf so stark eingebunden, dass ich mich außer Stande sehe, das Amt weiter so auszuüben, wie ich selbst den Anspruch daran stelle und wie es die Vereine, Trainer/innen und Athleten/innen auch verdienen.

Ich wünsche euch allen alles Gute, ein glückliches Händchen bei der Nachbesetzung und hoffe, dass der Verband erfolgreich weitergeführt wird.

Martin Bartels

 

 
Saarländische SSB Nachwuchscup - Station 1 20. März 2019 Schwimmen Drucken

ssb_logo_transparent_2011

Das Protokoll für den Saarländischer Nachwuchscup Station 1 in St.Ingbert am 17.03.2019
ist nun unter der Rubrik "Wettkämpfe" abrufbar!

 

 
Saarländische SSB Nachwuchscup Serie 2019 21. Februar 2019 Schwimmen Drucken

ssb_logo_transparent_2011

Information Saarländischer Nachwuchscup Serie 2019:

Termin 1. Station am 17.03.2019 in St. Ingbert

Termin 2. Station am 19.05.2019 in Illingen (Achtung Terminänderung!)

Termin 3. Station am 22.09.2019 in Püttlingen

Die Ausschreibungen und WK-DSV6 Dateien sind unter der Rubrik "Wettkämpfe" abrufbar!

 

 
DMS 1. Bundesliga und 2. Bundesliga - SSG Saar Frauen halten die Klasse 06. Februar 2019 Schwimmen Drucken

An diesem Wochenende fanden parallel die Wettkämpfe der 1. und 2. Bundesliga im Schwimmen statt. Für das Saarland gingen unter dem Schirm der SSG Saar Max Ritter in Essen in der 1. Bundesliga unsere Mädels an den Start. Ziel der Mädels war der Erhalt der Klasse. So fuhr am Freitag unser Landestrainer Jens Lohaus mit einem sehr jungen Team nach Essen. Hier kämpften die besten 12 Mannschaften aus Deutschland um den Titel. Nach zwei anstrengenden Tagen stellte sich heraus, wer zu den besten zehn Teams zählt, die sich auch im nächsten Jahr in der obersten Klasse messen dürfen. Die 11.- und 12.-platzierte Mannschaft steigt in die 2. Bundesliga ab und räumt ihren Platz für die ersten beiden Platzierten aus der 2. Bundesliga. Unsere Mädels stellten sich über zwei Tage dieser Herausforderung mit vollem Elan und pendelten aufgrund ihrer durchweg guten bis sehr guten Leistungen stetig zwischen dem 8. und 9. Platz. Am Sonntagmittag konnten sie schließlich erschöpft aber glücklich mit dem 8. Platz als 1. Bundesliga-Mannschaft den Weg zurück ins Saarland antreten. Spannend war es aber nicht nur für die saarländischen Mädels. In Mainz fand am Samstag die Austragung der 2. Bundesliga statt, wo das Saarland mit seinen Jungs vertreten war. Ziel der Jungs war der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Landestrainer Felix Weins nahm seine besten Schwimmer mit und ließ sie an den Start ihrer jeweiligen Paradestrecke gehen. Die Jungs kämpften in Mainz um jeden Punkt, was sich in den geschwommenen Zeiten widerspiegelte. Leider reichte es am Ende aber nicht für den Aufstieg. So fuhren sie am Samstagabend als drittplatzierte Mannschaft der 2. Bundesliga wieder ins Saarland zurück.

 

190202_DMS_Frauen190202_DMS_Maenner

Evelina Werner für den saarländischen Schwimmbund

 
DMSJ Finale 2019 - Bronze für Jugend C 05. Februar 2019 Schwimmen Drucken

Am Freitag, den 25.01.2019, fuhr Landestrainer Jens Lohaus unterstützt von dem Zweibrücker Trainer Thomas Schappe mit den beiden saarländischen Jungs-Mannschaften zum Finale der Deutschen Meisterschaften im Schwimmen der Jugend (DMSJ) nach Essen.

Hier trafen die besten Schwimmern/innen der jüngeren Jahrgänge in einzelnen Klassen aufeinander und schwammen als Teams um die Titel. Nachdem in der Klasse Jugend D männlich bereits 2018 der Titel an die Saarländer ging, qualifizierten sich unsere Jungs 2019 im neuen höheren Jahrgang (Jugend C) erneuert für die Endrunde und versuchten auch in diesem Jahr um die Medaillen mitzuschwimmen. Nach einem spannenden und harten Kampf über zwei Tage konnte das SSG Saar Team der Jugend C (2005/2006) mit Michael Raje, Nikita Sorel Haubrich, Max Baumann, Eugen Zapp, Johannes Paulus und Brandon Goenawan am Ende die Bronzemadaille gewinnen!  Die zweite Mannschaft aus dem Saarland waren die Jungs der Jugend B (2003/2004). Mit Timo Sorgius, Carl Morris Magold, Luca Leon Schumacher, Max Strassel und Martin Mönch schwamm die saarländische Equipe im Sportbad Thurmfeld in Essen um eine gute Platzierung und kam schließlich als sechst beste Mannschaft nach Saarbrücken zurück.

 

190128_DMSJ_Finalisten

Evelina Werner für den saarländischen Schwimmbund

 

 
Saarländische Mehrkampfmeisterschaften 2019 30. Dezember 2018 Schwimmen Drucken

ssb_logo_transparent_2011

Die Ergebnisse für Saarländische Mehrkampfmeisterschaften 2019 sind nun unter der Rubrik "Wettkämpfe" abrufbar!

 

 
Ausbildung Kampfrichter 2019 04. Dezember 2018 Kampfrichter Drucken

startblock1

Die Ausschreibung zur Kampfrichterausbildung 2019 - 1. Halbjahr ist online!
Die Ausbildung Kampfrichter Wettkampfrichter findet am Samstag, den 05.01.2019 statt.
und die Ausbildung Auswertung findet am Sonntag, den 06.01.2019 statt.
Anmeldungen bitte an den SSB bis zum 19.12.2018.

Informationen zum Lehrgang und Übersicht LSVS.

 

 
Internationales Schwimmfestival in Aachen 12. November 2018 Schwimmen Drucken
181028_Team_Saarland_Aachen2018Aachen, 26.10.2017 - Am Freitag, den 26.10.2018, fuhren unsere Top Athleten des Saarländischen Schwimmbundes unter der Flagge der SSG Saar zum Internationalen Schwimmfestival in Aachen. Mit dabei waren Emelie Schnagl, Hannah Schirra, Jana von den Driesch, Maxine Piller, Anna Apushkinskaya, Katharina Zwing, Timo Sorgius, Nick Werner, Jonas Valeske, Marten Schmidt und Martin Mönch. An den drei Wettkampftagen konnten sich unsere Schwimmer mit den besten Athleten aus den angrenzenden Ländern Belgien und Niederlande messen. Hervorragende Leistungen zeigten Emelie Schnagl (2001) und Timo Sorgius (2003). Emelie erreichte in einem stark besetzten Feld zwei Finals. Im 100m Lagenfinale schlug sie in persönlicher Bestzeit an und verpasste nur knapp das Podest. Als Dritte, ebenfalls in neuer persönlicher Bestzeit, erreichte sie über die 200m Lagen das Ziel und wurde damit Bronzemedaillen-Gewinnerin. Außerdem konnte Emelie mit ihren Leistungen über die Lagenstrecken am Sonntag als Siegerin in der Lagen Spezialwertung wieder ins Saarland fahren.

Der 15-jährige Timo Sorgius knackte in Aachen gleich zwei Jugend Saarlandrekorde sowohl über 50m Rücken (26,74) als auch 50m Freistil (24,27) und schwamm sich unter die Top Ten Athleten. Über 100m Freistil blieb er in 0:51,81 nur 1/100 über dem 25 Jahre alten Jahrgangsrekord von Michael Schwarz aus dem Jahr 1993. In der Langenstreckenwertung (400m Lagen und 1500m Freistil) konnte Nick Werner als zweitbester auftrumpfen. Über persönliche Bestzeiten und sehr gute Leistungen freuten sich auch die restlichen saarländischen Schwimmer. Insgesamt 39 neue Bestzeiten wurden aufgestellt, was einer Quote von über 60% enspricht. Die grössten Leistungssprung konnte an diesem Wochenende Martin Mönch zeigen, der sich fast über jede Strecke um mehr als 5% verbessern konnte.

181028_EmelieSchnagl_100Lagen_Podest_Aachen2018
Evelina Werner und Felix Weins für den Saarländischen Schwimmbund
 
Saarländische Kurzbahnmeisterschaften 2018 02. November 2018 Schwimmen Drucken

ssb_logo_transparent_2011Vom 09.-11.11. 2018 finden in Friedrichsthal die Winter Kurzbahn Saarlandmeisterschaften 2018 statt.

Meldeergebnis der Meisterschaften mit Anforderung Kampfrichtergestellung.

 

 
Landesvielseitigkeitstest 2018 29. Oktober 2018 Drucken

Hannah_Schirra_mit_ihrer_RiegeAm Wochenende fand in der Albert Wagner Schwimmhalle auf dem Gelände der Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken der diesjährige Zentrale Landesvielseitigkeitstest des Deutschen Schwimmverbandes statt. Teilnahmeberechtigt waren die Jahrgänge 2005-2010. Den sehr umfangreichen Test besuchten insgesamt 83 Teilnehmer (35 Jungen und 48 Mädchen) aus 10 saarländischen Schwimmvereinen. Meldestärkster Verein waren die SF St. Ingbert mit 24 Teilnehmern, gefolgt vom SC Illingen mit 16 und dem SC Homburg mit 14 Schwimmerinnen und Schwimmern. Über zwei Tage hinweg hatten die Landestrainer die Chance, den Nachwuchs auf Herz und Nieren zu testen. Am Samstag erfolgte dabei der Landtest und am Sonntag der Schwimmtest. Samstags konnten die Athleten an verschiedenen Stationen, wie z.B. Aufrichten aus der Rückenlagen (Bauchmuskeltest), Streckhalte in Bauchlage (Rückenmuskeltest), Liegestütze, Schlussdreisprung, Schulter-,Rumpf- und Fußbeweglichkeit sowie bei Klimmzügen ihre Stärken individuell zeigen. Zum Schluss wurde dann die Anthropometrie der Athleten durchgeführt. Mit viel Elan, Freude aber teilweise auch unter Ehrgeiztränen, ging in kürzester Zeit der Samstag vorbei. Beim Wassertest am Sonntag wurden sechs Stationen eingerichtet, an denen die ambitionierten Sportler ihre schwimmerischen Kenntnisse zeigen konnten. Von der schwimmtechnischen Bewertung in allen vier Schwimmdisziplinen über Delfinbewegung unter Wasser (in Bauch- und Rückenlagen) sowie Schwimmschnelligkeit und Beinbewegungen in allen vier Schwimmarten bis hin zum Gleiten, mussten die Kids mit voller Konzentration ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Fazit der Landestrainer nach den zwei anstrengenden Tagen war: Sie konnten eine Menge hochmotivierte Sportler mit vielen guten Leistungen beobachten und sind nun gespannt, ob die Kids ihr Potenzial bei den Saarlandmeisterschaften auch unter Wettkampfbedingungen abrufen können. Ein großes Dankeschön für die gut organisierte Veranstaltung gilt allen Kampfrichtern, Kadersportlern des Saarländischen Schwimmbundes, den Helfern und des Schwimmsportfördervereins, denn ohne sie wäre der reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen.


 

Evelina Werner (SSB)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

LogoSddeutscherJugendlndervergleichskampf2015

Schwimmsport Steiner

logoSteiner

SSB Imagefilm

SSB-Youtube_klein

Freiwilligen_Einsatz-Logo-rgb
Schwimmsportfrderung
AOK
Logo_sm_200x200
swimstar
box_wo_schwimmen