DMS 1. Bundesliga und 2. Bundesliga - SSG Saar Frauen halten die Klasse 06. Februar 2019 Drucken
Schwimmen

An diesem Wochenende fanden parallel die Wettkämpfe der 1. und 2. Bundesliga im Schwimmen statt. Für das Saarland gingen unter dem Schirm der SSG Saar Max Ritter in Essen in der 1. Bundesliga unsere Mädels an den Start. Ziel der Mädels war der Erhalt der Klasse. So fuhr am Freitag unser Landestrainer Jens Lohaus mit einem sehr jungen Team nach Essen. Hier kämpften die besten 12 Mannschaften aus Deutschland um den Titel. Nach zwei anstrengenden Tagen stellte sich heraus, wer zu den besten zehn Teams zählt, die sich auch im nächsten Jahr in der obersten Klasse messen dürfen. Die 11.- und 12.-platzierte Mannschaft steigt in die 2. Bundesliga ab und räumt ihren Platz für die ersten beiden Platzierten aus der 2. Bundesliga. Unsere Mädels stellten sich über zwei Tage dieser Herausforderung mit vollem Elan und pendelten aufgrund ihrer durchweg guten bis sehr guten Leistungen stetig zwischen dem 8. und 9. Platz. Am Sonntagmittag konnten sie schließlich erschöpft aber glücklich mit dem 8. Platz als 1. Bundesliga-Mannschaft den Weg zurück ins Saarland antreten. Spannend war es aber nicht nur für die saarländischen Mädels. In Mainz fand am Samstag die Austragung der 2. Bundesliga statt, wo das Saarland mit seinen Jungs vertreten war. Ziel der Jungs war der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Landestrainer Felix Weins nahm seine besten Schwimmer mit und ließ sie an den Start ihrer jeweiligen Paradestrecke gehen. Die Jungs kämpften in Mainz um jeden Punkt, was sich in den geschwommenen Zeiten widerspiegelte. Leider reichte es am Ende aber nicht für den Aufstieg. So fuhren sie am Samstagabend als drittplatzierte Mannschaft der 2. Bundesliga wieder ins Saarland zurück.

 

190202_DMS_Frauen190202_DMS_Maenner

Evelina Werner für den saarländischen Schwimmbund