Jugend-Europameisterschaften Open Water 2015 15. Juli 2015 Drucken
Schwimmen
Thore_Bermel_Leonie_Beck_Daniel_Kober_JEM_Open_Water_2015aBei den Jugend-Europameisterschaften (JEM) Open Water im Tenero/Schweiz gewann das deutsche DSV-Team über die 3 km Strecke GOLD. Mitglied des Gold-Teams war neben Leonie Beck und Thore Bermel das saarländische Nachwuchstalent Daniel Kober.

Neben Daniel wurden Ende Juni zwei weitere saarländische Schwimmer bei den DM-Freiwasser für die JEM nominiert. Der jüngste Saarländer Patrick Lattwein (1999) ging für Deutschland im Jahrgang 99/00 über die 5 km Strecke an den Start. Hier schlug er als bester Deutscher an und kam mit seiner Zeit auf Platz 19. Patrick, der im Saarland bei Ralf Steffen trainiert, ist ein Nachwuchstalent, das neben Becken-Wettkämpfen auch im Freiwasser Zeichen setzt. Als Dritter im Bunde startete Moritz Bartels (1998), der diesjährige Deutsche Meister über 5 km und 10 km, das dritte Mal in Folge bei den JEM. Als einer der Jüngsten in seiner Altersklasse 97/98 meisterte er die 7,5 km in Tenero hervorragend und kam in einem starken Feld als Zehnter ins Ziel. Mit dieser Platzierung erreichte er das Ziel seines Trainers Hannes Vitense, unter die Top Ten zu kommen. Der mit dem Team sehr erfolgreiche Daniel Kober (1997) hatte leider in seinem Einzelstart über die 7,5 km Pech. Er verlor seine Brille 1,5 km vor dem Ziel und damit auch den Anschluss an das Schwimmfeld. Hierdurch erreichte Daniel in seiner Jahrgangswertung 97/98 „nur“ den 16. Platz. Durch das Mannschaftsgold über die 3 km war der Ärger über den verpatzten Einzelwettkampf aber „ Schnee von gestern“, ganz zur Freude seines zu Hause gebliebenen Trainers Vitense.

Evelina Werner

Daniel_Kober_Thore_Bermel__Leonie_Beck_JEM_Open_Water_2015aDaniel_Kober_Moritz_Bartels_Patrick_Lattwein_JEM_Open_Water_2015a