Erfolgreicher Samstag im Heidelberger Olympia-Stützpunkt 27. März 2016 Drucken

Am Samstag, den 19.03.2016 fuhr ein kleiner Teil der saarländischen Schwimm-Nachwuchstalente zum Nikar Cup in Heidelberg. Nach einem anstrengenden Tag mit vielen Starts konnten die Saarländer zufrieden mit ihren Top-Leistungen wieder zurück ins Saarland fahren. Mit vier Tagessiegen in der offenen Klasse war Marlene Hüther die erfolgreichste saarländische Schwimmerin, gefolgt von Luisa Winkler, die dreimal neben Marlene auf dem Podest stand und den zweiten Platz belegte. Mit Gold wurde Luisa über die 200m Rückenstrecke in der offenen Klasse nach ihren Top-Leistungen belohnt. Podestplätze in der offenen Klasse erreichten auch Anabel Ivanov und Maxine Piller. Anabel ergänzte das Saarlandtrio auf dem Podest neben Marlene Hüther und Luisa Winkler, wo sie als Dritte über 200m Freistil im Ziel anschlug. Eine weitere Bronzemedaille erzielte sie im offenen Finale über 50m Freistil. Mit Silber wurde sie über 200m Rücken geehrt. Gold sprang für Maxine über 50m im Freistilfinale der offenen Klasse heraus. Weitere Goldmedaillen erkämpfte Maxine in der Jahrgangswertung 2000/2001 über 200m Rücken und 200m Lagen. Über 200m Freistil kam sie hier als Zweite an. Ebenfalls einen Podestplatz in dieser Wertung sicherte sich ihre ein Jahr jüngere Teamkollegin Emelie Schnagl über 200m Rücken. Über 200m Brust ging die Silbermedaille ebenfalls ins Saarland. Diese konnte sich Caroline Utzig (2001) sichern. Eine weitere Silbermedaille in der Jahrgangswertung fischte sich Valentina Schön im Jahrgang 2002 über 200m Schmetterling. Mit Gold wurde Valentina für ihre Leistungen über 200m Freistil belohnt. Antonia Leinenbach zeigte über die kurzen Strecken ihre Stärke. So erreichte sie im 50m Freistilfinale der Jahrgänge 2002-2006 den achten Platz. Bei den Herren erreichte an diesem Tag Jean Marc Emser fünf Podestplätze in der offenen Klasse. Hervorragend zeigte sich Jean Marc im 50m Rückenfinale, wo er als Erster anschlug. Es folgten vier weitere Silbermedaillen im 50m Schmetterlingfinale, über 200m Freistil, 200m Rücken und 200m Lagen in der offenen Klasse. In der Jahrgangswertung 2000/2001 gingen drei Saarländer an den Start. Daniel Kihm (2001) zeigte sich über die Bruststrecken stark und erreichte über 200m Brust den vierten Platz. Cedric Schmitt (2001) erreichte über 200m Freistil als Zweiter in dieser Wertungsklasse das Ziel. Mit vier Medaillen konnte Nick Werner (2001) wieder ins Saarland zurückkehren. Über 200m Freistil gewann er Gold in persönlicher Bestzeit. Ebenfalls Bestzeit schwamm er über 200m Lagen, 200m Schmetterling und 200m Brust, wo er jeweils als Zweiter im Ziel ankam. Tobias Klee (1997) erreichte neben persönlichen Bestzeiten in verschiedenen Lagen im 50m Freistilfinale in der offenen Klasse den dritten Platz.

Evelina Werner

Bild_4a

Bild_5aBild_6aBild_7a

Bild_3a

Bild_2a