Süddeutsche Meisterschaften 2016 14. Juni 2016 Drucken
Bild_1hallo1Am Wochenende vom 04.06. bis 05.06.2016 fanden parallel in Darmstadt und Wetzlar die Süddeutschen Meisterschaften statt. Während in Darmstadt die älteren Jahrgänge an den Start gingen, schwammen in Wetzlar die jüngeren Athleten. Auch das Saarland war auf beiden Veranstaltungen stark vertreten. In Darmstadt ging unsere Top-Athletin Marlene Hüther, die sich im Moment auf die German Open in Berlin vorbereitet, an den Start. Zurück ins Saarland kehrte Marlene mit einem kompletten Medaillen-Satz, wobei sie ihre beste Leistung über 100m Schmetterling abrufen konnte und damit Gold im offenen Finale erschwamm. Ebenfalls drei Medaillen im offenen Finale erreichte Nico Perner. Über 100m Rücken erkämpfte sich Jurek Frey im Finallauf die Bronzemedaille. Starke Leistungen zeigte er über die Rückenstrecken auch in der Jahrgangswertung. Emelie Schnagl  (2001) und Luisa Winkler (1998) erschwammen in den jeweiligen Jahrgangswertungen ebenfalls Podestplätze. Zweimal unter die ersten drei Platzierten schwamm auch Patrick Lattwein. Maike Dörr erreichte in ihrem Jahrgang über die 200m Schmetterlingstrecke als Zweite das Ziel. Mit Bestzeiten zurück ins Saarland kamen Caroline Utzig, Maxine Piller und Jean Marc Emser.

Auch bei den Jüngeren in Wetzlar zahlte sich das harte Training in Form von Edelmetall aus. So erschwamm sich im Jahrgang 2001 bei den Jungs Nick Werner zweimal Silber und zweimal Bronze. Über 200m Freistil schwamm Nick in der Bestenliste auf Rang vier und ist stark motiviert für die Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften. Eine starke Leistung im Wettkampf zeigte auch Lara Zwiener, die sich mit ihren geschwommenen Zeiten über 100m und 200m Brust für die DJM qualifizierte. Ebenfalls DJM-Qualifikationen sicherte sich Cedric Schmitt. Daniel Kihm konnte in Wetzlar über 100m Freistil die Eine-Minute-Marke knacken. Till Seydel, Nils Krämer und Paul Seifert bestätigten ihre Leistungen. Gute Leistungen über die Schmetterling- und Rückenstrecken zeigte Valentina Schön. Knapp an einer Bronzemedaille vorbei rutschte Hannah Schirra über 50m Schmetterling. Sie verbesserte in Wetzlar über alle geschwommenen Strecken ihre persönlichen Bestzeiten. Ebenfalls mit persönlicher Bestzeit kam Noelle Werner über 200m Brust nach Hause. Antonia Leinenbach und Marten Schmidt gaben ihren Bestes und erreichten ebenfalls Bestzeiten.

In der Mehrkampf-Wertung zeigte sich Anna Apushkinskaya (2004) über den Rückenmehrkampf stark und belegte den vierten Platz. Luca Leon Schumacher (2004) erreichte im Brustmehrkampf den fünften Platz. Unter den Top Ten im Brustmehrkampf befand sich auch Jonas Valeske (2003) und im Freistilmehrkampf Max Strassel (2004). Jana von den Driesch (2004) schwamm nach einer langen Verletzungsphase wieder an ihr altes Niveau heran und belegt im Brustmehrkampf den siebten Platz. Nicht ganz so zufrieden mit sich war Martin Mönch, der über den Brustmehrkampf im Jahrgang 2003 den 14. Platz erreichte.    Evelina Werner

IMG_4798A

Bild_2hallo1