Jugend-Europameisterschaften 2016 – Ungarn 07. Juli 2016 Drucken

Nico_Perner_Celine_Rieder_Jonathan_Berneburg_21Am Mittwoch, den 06.07.2016 fällt der Startschuss für die diesjährigen Jugend-Europameisterschaften. Mit dabei sind auch drei saarländische Nachwuchshoffnungen. Die Jugend-Europameisterschaften werden in den Jahrgängen 1999-2002 weiblich und in den Jahrgängen 1998-2001 männlich ausgetragen.  Die jüngste im weiblichen Team ist unsere Celine Rieder, Jahrgang 2001. Die Spezialistin über die Freistilstrecken hat sich einen festen Platz im Team von Bundestrainer Achim Jedamsky erkämpft. Sie wird in Ungarn sowohl über 400m, 800m als auch 1500m Freistil an den Start gehen. Zudem verstärkt sie das Team des DSV in der 4x200m Freistilstaffel. Eine Chance, sich vorne zu platzieren, hat die junge Athletin allemal. Viel wichtiger für Celine ist es aber, zunächst erste Erfahrungen bei einer JEM zu sammeln. Ein Doppelzimmer bei den Jugend-Europameisterschaften teilen sich die beiden Kurzstreckler und Trainingspartner Jonathan Berneburg und Nico Perner. Nico war bereits im letzten Jahr bei den Jugend Europameisterschaften im Einsatz. Nach fantastischen Jugend-Deutsche Meisterschaften und hervorragenden Zeiten, sowie vier Titeln in Berlin, möchte der Saarbrücker nun endlich eine Runde weiter kommen und hofft auf das Halbfinale oder sogar auf eine Final-Teilnahme in einer seiner Disziplinen (insbesondere über 50m, 100m und 200m Brust). Auch für die Staffeln möchte er sich sicherlich empfehlen und dann versuchen, nach einer Medaille zu greifen.

Jonathan Berneburg hatte sich bereits im Mai bei den offenen Deutschen Meisterschaften für die Jugend EM qualifizieren können. Er wird in Ungarn insbesondere über  50m und 100m Freistil an den Start gehen. Hinzu kommen voraussichtlich diverse Staffeln, unter anderen zum Auftakt die 4x100 m Freistilstaffel. Natürlich hofft Johnny sowohl in der Staffel als auch im Einzel bis ins Finale vorstoßen zu können. Ist der Freistilspezialist erst mal im Finale, kann schließlich alles passieren.

Dass es gleich drei saarländische Athleten zu einer Jugend-EM schaffen, ist etwas absolut besonderes. Zum letzten mal gelang dies 2009. Am Start waren damals Sebastian Lotze, Julika Niegisch und Sarah Bosslet.

Allen unseren Nachwuchshoffnungen aus dem Team Saarland ganz viel Erfolg in Ungarn!

Evelina Werner