SSB-Nachwuchscup 17. März 2015 Drucken
schwimmen_mit_den_stars_2-1Gemeinsam mit engagierten Vereinen hat der Saarländische Schwimm-Bund eine Wettkampfserie auf die Beine gestellt, die am 19. April 2015 mit der 1. Station in Illingen startet.

Angesprochen sind Schwimmer der Altersklassen 7 bis 11 Jahre, die sich in einem Mehrkampf messen werden. So steht also nicht die Leistung über eine Einzelstrecke sondern die Vielseitigkeit über verschiedene Lagen im Vordergrund. Über die ersten beiden Stationen  - Illingen im April, St. Ingbert im Herbst – verteilt, sind vier Lagen sowohl in der Gesamtbewegung als auch in der Beinbewegung im Wettkampfprogramm enthalten. Abgerundet wird jede Station mit einer Mixed-Staffel, in der alle Jahrgänge zusammen starten können.

Ausgezeichnet werden an jeder Wettkampfstation die besten Mehrkämpfer ihres Jahrgangs und die Vereine, die am meisten Punkte sammeln können. Schon allein durch die Teilnahme kann sich jeder Schwimmer in die Vereinswertung einbringen und natürlich durch gute Platzierungen zusätzlich Punkte sammeln.

Den Abschluss des diesjährigen Nachwuchscup bildet der Landesvielseitigkeitstest im Dezember 2015, bei dem durch doppelte Wertung aller dort erreichten Punkte noch einmal alle Rankings auf den Kopf gestellt werden können. Es werden also spannende Wettkämpfe erwartet. Belohnt werden gute Leistungen in der Cupwertung durch attraktive Prämien für die Schwimmer sowie Geldpreise für die stärksten Vereine.

So blickt die Saarländische Schwimmwelt blickt zuversichtlich und erwartungsvoll gen Illingen, der 1. Station des Nachwuchscup am Sonntag, 19. April 2015.

Die Ausschreibung zur 1. Wettkampfstation ist unter der Rubrik „Wettkämpfe“ zu finden.

 
Süddeutsche Meisterschaft „Lange Strecke“ in Dresden 02. März 2015 Drucken
Dresden1Mit sechs Schwimmern vom saarländischen Stützpunkt startete der Nachwuchstrainer Dominik Haberecht am Freitag, den 27.02.2015 in Richtung Dresden. Hier wurde die Süddeutsche Meisterschaft „Lange Strecken“ ausgetragen, an der 62 Schwimmvereine aus dem Süddeutschen Schwimmverband teilnahmen. Nach der Eröffnung ging es in der Schwimmhalle am Freiberger Platz gleich für die Mädchen mit dem Wettkampf über 400m Lagen los. Im Jahrgang 2002 ging für die SSG Saar Max Ritter Valentina Schön an den Start. Ihr Debüt beging unsere jüngste Teilnehmerin in einem starken Feld. Die ein Jahr ältere Saarländerin Emelie Schnagl erreichte trotz eines Sturzes ins Wasser über die 400m Lagen den vierten Platz. Einen Tag später konnte sie dann aber ihre Stärke unter Beweis stellen und schaffte es auf Rang zwei über die 800m Freistil. Mit dem Titel "Süddeutsche Jahrgangsmeisterin im Jahrgang 1999" über die 800m Freistil kam Anabel Ivanov nach Hause. Auf der 400m Lagen-Strecke erreichte sie einen Tag davor den zweiten Platz. Maike Dörr erschwamm sich am Sonntag im Jahrgang 1998 über die 800m Freistil-Strecke Rang drei. Ebenfalls an den Start für die SSG Saar Max Ritter ging Luisa Winkler, die aber leider nach den 400m Lagen den Wettkampf krankheitsbedingt abbrechen musste.

Bei den Jungs ging Nick Werner für das Saarland an den Start. Nach einem harten Kampf mit der Konkurrenz kam Nick über die 1500m als Dritter an und verpasste mit nur 26 Hundertstel Rückstand Platz zwei.

Mit insgesamt sechs Podiumplätzen kehrte das kleine saarländische Team am Sonntagabend zufrieden zurück.

Evelina Werner
 
Große und kleine saarländische Schwimmer zeigen ihr Können 25. Februar 2015 Drucken
plub1Am Wochenende vom 30.01. bis 01.02.2015 fand in Luxemburg das diesjährige Euro Meet statt. An dem internationalen Wettkampf nahmen auch einige Top-Athleten aus dem Saarland teil und erschwammen sich in einem stark besetzten Feld tolle Platzierungen. Überzeugen konnte einmal mehr Marlene Hüther über die 100m Brust, wo sie als Dritte im A-Finale anschlug. Über die 200m Freistil erreichte die 17-jährige Rotenbühlgymnasiastin, die für die DSV Nationalmannschaft an den Start ging, den vierten Platz. Weitere saarländische Unterstützung erhielt die DSV Nationalmannschaft durch Antonia Massone und Henning Mühlleitner.

Für die SSG Saar Max Ritter präsentierte sich Christoph Filderbrandt über die 100m Freistil-Strecke in aufsteigender Form und erreichte im A-Finale einen guten neunten Platz. Moritz Bartels, Daniel Kober und Nico Perner stellten sich der starken internationalen Konkurrenz und erreichten persönliche Bestleistungen.

Drei Wochen später konnte auch der Nachwuchs seine Stärken zeigen. Die jüngsten Schwimmer des saarländischen DSV-Schwimm-Stützpunktes nahmen in Pirmasens am Plub-Cup teil. Gestartet wurde unter der Flagge der SSG Saar Max Ritter. Als Gewinner des Mannschaftspokals in der Gesamtwertung und mit sechs Jahrgangsbestenleistungen sowie weiteren Spitzenplatzierungen kamen die Jüngsten wieder zurück ins Saarland. Im Jahrgang 2006 wurde Michael Raje mit einem Pokal für die jahrgangsbeste Leistung belohnt. Zweiter wurde hier Lukas Fritzke, ebenfalls SSG Saar Max Ritter. Im Jahrgang 2005 konnte niemand Katharina Zwing bezwingen, weshalb sie sich den Pokal mit nach Hause nehmen durfte. Eugene Zapp erreichte in diesem Jahrgang den zweiten Platz. Im Jahrgang 2004 erreichte Jana von den Driesch mit einem starken Auftritt den zweiten Platz. Überragend zeigte sich im Jahrgang 2003 Hannah Schirra und erschwamm sich den Pokal. Zweite wurde hier Noelle Werner. Den Jahrgang 2002 dominierten die Saarländer komplett. Valentina Schön und Marten Schmidt holten jeweils die Trophäe für die jahrgangsbeste Leistung ins Saarland. Ein weiterer Pokal ging an den Cedric Schmitt, der die 2001-jahrgangsbeste Leistung erschwamm. Im Jahrgang 1999 wurde Jonas Krämer in der jahrgangsbesten Wertung Zweiter. Nicht zu vergessen sind viele weitere tollen Leistungen, Bestzeiten und Medaillen, die sich der saarländische Nachwuchs erschwamm. 

Evelina Werner

 
Deutsche Mannschaftsmeisterschaften - Erste Bundesliga 23. Februar 2015 Drucken
Im Essener Hauptbad fanden an diesem Wochenende die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der ersten Bundesliga auf der 25m Bahn statt. Veranstalter dieses frühen Höhepunktes der Schwimmsaison war die SSG Essen, die für eine angenehme Wettkampfatmosphäre sorgte. Am Start war die bundesweite Elite des Schwimmsports mit insgesamt 12 Mannschaften.

Mit Platz sechs erzielten die Damen der SSG Saar Max Ritter ihr bisher bestes Resultat seit ihrem Aufstieg im Jahre 2010. Beste Punktesammlerinnen waren Annika Bruhn und Marlene Hüther. Starke Leistungen zeigten auch Sarah Bosslet, Jana Glas und Ines Biehler. Weiterhin trugen Anabel Ivanov, Vanessa Dehaut, Lisa Müller, Maike Dörr, Luisa Winkler sowie Emelie Schnagl, die jüngste Teilnehmerin aus dem Saarland, zu dem guten Ergebnis der saarländischen Equipe bei.

Die Herren schafften am Ende Platz acht. Bester Punktesammler war hier ein ganz starker Till Pallmann, der erst am Donnerstag aus den USA angereist war. Weitere starke Ergebnisse in der Herrenmannschaft erzielten: Christoph Fildebrandt, Daniel Kober und Andreas Waschburger. Unterstützt wurden die vier saarländischen Athleten auf der Jagd nach Punkten durch Julius Klein, Nico Perner, Patrick Lattwein, Jonathan Berneburg, Frank Schmidt, Jean-Marc Emser und Lucien Haßdenteufel.

Evelina Werner

 
Eine tolle Veranstaltung 25. Dezember 2014 Drucken

schwimmen_mit_den_stars_2-1Schwimmen mit den Stars und Landesvielseitigkeitstest

Am Samstag, den 13.12.14 fanden in der Schwimmhalle der Hermann-Neuberger Sportschule zum zweiten Mal der Landesvielseitigkeitstest und das Schwimmen mit den Schwimm-Stars des Saarlandes statt.

Der Einladung folgten ca. 55 Kinder. Die Schwimmerinnen und Schwimmer im Alter von 9 bis 14 Jahren nutzten diese ausgezeichnete Möglichkeit, um ihre Schwimmfähigkeiten mit den Tipps und Tricks der besten Schwimmer weiterzuentwickeln und zu verbessern. Vormittags stellten sich die Nachwuchsschwimmer/innen im Rahmen des Vielseitigkeitstests den anspruchsvollen Beweglichkeits- und Athletikübungen.

In der Mittagspause sorgte der Schwimmförderverein für ausreichend Kuchen, Nudeln und Brezeln, so dass alle, ob Sportler, Helfer oder Eltern satt geworden sind.

Vielen Dank an den Förderverein und das tolle Team für die perfekte Organisation.

 

Weiterlesen...
 
Süddeutscher Jugendländervergleich 25. Dezember 2014 Drucken

JugendlndervergleichAm 29.11.2014 fand in Gotha in Thüringen der diesjährige  Süddeutsche Jugendländervergleich statt. Mit 18 Aktiven, moralisch und fachlich unterstützt von Carina Brechters und Dominik Haberecht, in den Jahrgängen 2004-2002 nahm das Saarland an diesem Wettkampf teil. Als der kleinste Schwimmbund gegen die großen Schwimmverbände aus Hessen und Baden-Württemberg, schlugen sich unsere Athleten über die 100m Strecken in dem stark besetzten Feld wacker. Marten Schmidt, Max Seifert, Jana von den Driesch und Valentina Schön waren Schwimmer, die das Niveau der anderen starken Teams mithalten konnten. Mit vielen persönlichen Bestleistungen unterstützten die anderen auserwählten Schwimmer aus dem Saarland die Mannschaft. Eine der schönsten Erfahrungen in Gotha war der Zusammenhalt der Mannschaft. Somit war es insgesamt ein gelungener Wettkampf mit guten persönlichen Leistungen.

 
Fünfter Tag der Kurzbahnweltmeisterschaften 09. Dezember 2014 Drucken

Mit einem neuen deutschen Rekord (3:56,69) über die 4x100m Lagenstaffel schafften es die deutschen Mädels (Jenny Mensing,Vanessa Grimberg, Franziska Hentke und Annika Bruhn) am letzten Tag der Kurzbahnweltmeisterschaften in Doha ins Finale. Annika Bruhn steigerte sich über die 100m Freistil-Strecke von Tag zu Tag und schwamm im Vorlauf eine Zeit von 0:52,8. Am Abend des Finallaufs gaben die Mädels erneuert alles und erreichten den achten Platz in der Weltrangliste. Erstaunlich war auch der nochmals verbesserte deutsche Rekord (3,55:29), den die Mädels schafften. Speziell Annika gab nochmals Gas und verbesserte ihre Zeit im Vergleich zum Vorlauf um eine Hundertstel Sekunde. Marlene Hüther startete an diesem Tag über 200m Freistil und erreichte den 25. Platz in der Weltrangliste. Für die 16-jährige Rotenbühlgymnasiastin war Doha ein tolles Debüt.

Evelina Werner

 
Vielseitigkeitstest und Schwimmen mit den Stars 25. Dezember 2014 Drucken

Vielseitigkeitstest_schwimmen_mit_den_stars_2014-1Am Samstag, den 13.12.2014 konnten viele junge Schwimmerinnen und Schwimmer in der Altersklasse von 9 bis 14 Jahren ihre sportlichen Stärken zeigen. Dieses Mal war nicht nur das schwimmerische Können gefragt, womit auch die Nicht-Top-Schwimmer ihr Können unter Beweis stellen konnten. Der Athletikteil des Vielseitigkeitstests bot den Teilnehmern bereits viele Möglichkeiten, Punkte zu sammeln. Nach dem sehr anstrengenden Vormittag, durch den sich die Teilnehmer mit viel Ehrgeiz und Überwindung kämpften, konnten sich alle Athleten, Trainer, Kampfrichter und Eltern an einem reichhaltigen  Buffet, organisiert durch die Schwimmsportförderung im Saarland, stärken. Nach der Mittagspause kamen die Schwimmerinnen und Schwimmer in den Genuss, mit den saarländischen Schwimmstars zu trainieren. Top-Athleten wie Andreas Waschburger, Christoph Filderbrandt, die Brüder Bartels, Daniel Kober, Vanessa Dehaut, Jana Glas und noch viele weitere, standen liebevoll am Beckenrand und gaben ihre besten Tipps an die kleinen Schwimmerinnen und Schwimmer weiter. Mit vielen neuen Erkenntnissen und Autogrammen ging es für die Teilnehmer mit dem schwimmerischen Teil weiter. Über die 25m, 50m und 100m-Strecken zeigte der Nachwuchs sein Talent.

Nicht zu vergessen ist ein großes Lob an die Organisatoren, die viel Zeit und Mühe in einen reibungslosen Wettkampf investiert haben. Zu erwähnen sind hier die beiden Landestrainer Dominik Haberecht und Hannes Vitense und natürlich die vielen Stationenbetreuer und Riegenführer sowie die Schwimmsportförderung im Saarland. Der Tag brachte viele Gewinner in allen Bereichen und jeden Menge Spaß.

Evelina Werner

 
Dritter Tag der Kurzbahnweltmeisterschaften Doha (Katar) 06. Dezember 2014 Drucken

Nach einem super Vorlauf der 4x100m Freistilstaffel der Deutschen Schwimmmannschaft bei der Kurzbahn-WM am Morgen, belegten die Damen im Finale den achten Platz. Mit am Start waren die beiden nominierten Saarländerinnen Marlene Hüther und Annika Bruhn neben Anna Stephanie Dietterle und Daniela Schreiber. Annika Bruhn schaffte im Vorlauf die Top-Zeit von 0:53,1 und auch Marlene Hüther war mit 0:54,6 stark unterwegs. Am Nachmittag verbesserten unsere Top-Athletinnen im Finallauf nochmals ihre persönlichen Vorlaufzeiten. Mit 3:34,71 verpassten sie den deutschen Rekord nur um zwei Hundertstel.

Am Sonntag, den 07.12.2014, startet  Marlene Hüther einzeln für das DSV-Team über 200m Freistil. Wir wünschen Marlene für Sonntag viel Erfolg!

Evelina Werner

 
Erster Tag der Kurzbahnweltmeisterschaften in Doha (Katar) 05. Dezember 2014 Drucken

Am 30. Dezember flog die Deutsche Nationalmannschaft zu den Kurzbahnweltmeisterschaften nach Doha (Katar). Aus dem Saarland mit im Team waren Annika Bruhn und als Nationalmannschafts-Debütantin die 16-jährige Rotenbühlgymnasiastin Marlene Hüther.

Nach ein paar Tagen Akklimatisierung starteten unsere beiden Top-Athletinnen für Deutschland in einem sehr stark besetzten Feld in der 4x200m Freistilstaffel neben Silke Lippok und Daniela Schreiber. Die Staffel belegte am Ende den zehnten Platz in der Weltrangliste und verpasste nur knapp den Einzug ins Finale. Ein kleiner Trost für den verpassten Finale-Einzug war dabei, dass die Staffel einen neuen Deutschen Rekord aufstellen konnte, was ein weiterer Beweis für die Stärke des Starterfeldes ist.

Evelina Werner

 
Kurzbahn-WM in Doha/Katar 02. Dezember 2014 Drucken

Katar

Vom 3.12.2014 bis zum 7.12. 2014 findet in Doha/Katar die Kurzbahn-WM statt. Wir drücken unseren beiden Athletinnen aus dem Saarland Marlene Hüther und Annika Bruhn ganz fest die Daumen!

Die 24-köpfige DSV-Mannschaft für die Kurzbahn-WM in Doha/Katar:

Frauen (12): Annika Bruhn, Marlene Hüther, Dörte Baumert, Leonie Antonia Beck, Dorothea Brandt, Anna-Stephanie Dietterle, Vanessa Grimberg, Franziska Hentke, Sarah Köhler, Silke Lippok, Jenny Mensing, Daniela Schreiber.

Männer (12): Markus Deibler, Steffen Deibler, Philip Heintz, Clemens Rapp, Marco Di Carli, Christian Diener, Markus Gierke, Marco Koch, Alexander Kunert, Sören Meißner, Florian Vogel, Tim Wallburger.

 
Schwimm mit den Stars! 01. Dezember 2014 Drucken

kleineAthleten1Liebe Kinder, liebe Schwimmfreunde,

es ist wieder soweit, zum zweiten Mal findet  „Schwimmen mit den Stars“ statt. Hierzu laden wir Euch ganz herzlich ein. Olympische Spiele, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft und Deutsche Meisterschaft. Sind das auch Eure Träume oder Ziele? Lernen und üben könnt ihr dafür zusammen mit den Schwimm-Stars des Saarlandes. Sie geben Euch Tipps und Tricks rund um euer Lieblingshobby Schwimmen und bereiten euch auf den großen Vielseitigkeitstest vor! Unabhängig davon könnt ihr auch mit den Stars schwimmen – und am Ende noch eine große Abschluss-Staffel zusammen mit eurem Star gewinnen! Dafür hilft bis dahin immer eine gute Vorbereitung und viel Training!
Autogrammstunde und Fotos inklusive ☺
Wann: Samstag, 13.12.2014, nach der Mittagspause vor dem Schwimmtest, etwa 12.30/13.00 Uhr
Wo: Hermann Neuberger Sportschule (Schwimmhalle)

Meldet euch mit Name, Verein, E-mail-Adresse und Telefonnummer bei Landestrainer Hannes Vitense
( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder Dominik Haberecht ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) an.

Einladung

 
Doha, die Saarländer kommen 24. November 2014 Drucken

MH1Hervorragend, stark, sehr gut… waren nur einige Adjektive, die mir die Trainer der saarländischen Schwimmerinnen und Schwimmer Hannes Vitense und Ralf Steffen während der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal jeden Abend per SMS sendeten. Für die komplette Mannschaft aus dem Saarland verliefen die Kurzbahnmeisterschaften sehr gut, aber für zwei Athletinnen waren sie der pure Wahnsinn: für Marlene Hüther von den WSF Zweibrücken und Annika Bruhn vom SC Illingen! Beide Schwimmerinnen wurden aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen während des gesamten Wettkampfes vom DSV für die Weltmeisterschaften in Doha in Katar  nominiert. Marlene und Annika werden in der Zeit vom 03.12.2014 bis zum 07.12.2014 unter anderem in der 4x200m Freistilstaffel für Deutschland um eine Finalteilnahme kämpfen.

Nicht zu vergessen sind aber auch die Leistungen der anderen saarländischen Top-Schwimmer, die mit vielen persönlichen Bestzeiten nach Hause fuhren. So konnten sich drei weitere Athleten aus dem Saarland über eine Nominierung freuen: Anabel Ivanov (SV 08 Saarbrücken), Nico Perner (SC Illingen) und Henning Mühlleitner (OSP Saarbrücken) werden mit der Jugendnationalmannschaft vom 12.12. bis 14.12.2014 in Maribor (Slowenien) starten.

Evelina Werner

Foto J.-M. Emser

 
Dritter Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal 24. November 2014 Drucken

Weitere Erfolge der saarländischen Top-Athleten machen den Wettkampf in Wuppertal immer spannender! Marlene Hüther und Annika Bruhn erreichten über 200m Freistil den zweiten und dritten Platz und erfüllen damit die WM-Vorlauf Norm für die WM in Doha (Katar). Gespannt auf die Nominierungen des DSV warten jetzt sowohl die Athleten als auch die Trainer des SSB, Ralf Steffen und Hannes Vitense. Christoph Fildebrandt erreichte in einer guten Zeit über 100m Freistil den fünften Platz. Nur knapp verpasste Henning Mühlleitner die 14 Minuten-Marke mit 15:00,21 min in der 1500m Freistil-Disziplin und erreichte den vierten Platz. Die Frauenstaffel über 4x50m Lagen mit Ines Biehler, Marlene Hüther, Annika Bruhn und Julika Niegisch erschwamm sich den sechsten Platz. Insgesamt war damit auch der dritte Tag in Wuppertal für die Athleten und Trainer des Saarlandes ein erfolgreicher Tag.

Evelina Werner

 
Zweiter Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal 21. November 2014 Drucken

Gleich drei Bronzemedaillen erschwammen sich die saarländischen Schwimmer am zweiten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2014. Marlene Hüther erreichte den dritten Platz sowohl über die 400m Freistil als auch über ihre Paradedisziplin 100m Brust. Die dritte Bronzemedaille ging auf das Konto von Annika Bruhn für ihre gute Leistung über 100m Freistil. Die Staffel der SSG Saar Max Ritter verpasste über die 4x50m Freistil der Frauen und Männer das Treppchen nur knapp und sicherte sich Platz vier.

Evelina Werner

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

LogoSddeutscherJugendlndervergleichskampf2015

Schwimmsport Steiner

logoSteiner

SSB Imagefilm

SSB-Youtube_klein

Freiwilligen_Einsatz-Logo-rgb
Schwimmsportfrderung
AOK
Logo_sm_200x200
swimstar
Rueckenschwimmerin1
box_wo_schwimmen