Wasserballer mit Sieg zum 80-jährigen Vereinsjubiläum Drucken

ssb_logo_transparent_2011Mit einem 10:5-Sieg starteten die SVFler gegen den SV Neunkirchen in die neue Saison und in die Feierlichkeiten zum 80-jährigen Bestehen

Die Gastgeber traten in starker Besetzung unter der Beobachtung der Kameras des Saarländischen Rundfunks an und hatten sich nach der guten Vorbereitung mit den Turnieren in Gemmingen (2.Platz) und Friedrichsthal (3. und 4. Platz) viel für das Spiel vorgenommen. Dementsprechend konzentriert starteten die Friedrichsthaler und gingen bereits nach 12 Sekunden mit 1:0 in Führung. Während diese Konzentration in der Abwehr fast über das gesamte Spiel aufrecht erhalten wurde – bis in die 12. Minute gab es kein Gegentor – mangelte sie im Torabschluss überwiegend. Zwar erhöhte Pascal Hinz in Überzahl auf 2:0, dennoch hätte ein deutlich höheres Ergebnis auf der Anzeigetafel stehen müssen. Zunächst verbesserte sich bei den Abschlüssen von Tobias Bauer, Yannis Künstle und Lukas Mathieu die Chancenverwertung, wurde aber im Anschluss wieder gehörig schlechter. Aufgrund der mangelnden Torausbeute witterte Neunkirchen nach zwei Toren in Folge und dem Zwischenstand von 2:5 etwas Morgenluft. Da Friedrichsthal die Ruhe im eigenen Spiel etwas vermissen ließ, blieb das Ergebnis zunächst knapp. Nach der 6:2-Führung durch Maximilian Simonett kam der SVN erneut auf drei Tore heran. Erst nach den Toren der Routiniers Szczurkiewicz und Pink auf Seiten des SVF verlief das Spiel wieder in völlig ruhigem Fahrwasser. Es wurden zwar weiterhin beste Chancen wie ein Strafwurf durch die Gastgeber ausgelassen, aber durch die konzentrierte Arbeit in der Abwehr kam Neunkirchen nicht mehr heran.

So stand schließlich ein sicherer und souveräner 10:5-Sieg zu Buche, der jedoch deutlich höher hätte ausfallen müssen. Deshalb gilt es in den nächsten Wochen besonders am Torabschluss zu arbeiten, um gegen den nächsten Gegner, den SSV Trier, ebenfalls bestehen zu können. 

2:0/3:2/3:2/2:1

Es spielten: Paul Kintzel (T), Manuel Christmann, Yannis Künstle (1 Tor/0 Ausschlussfehler), Pascal Hinz (1/1), Nick Bärtschi, Oliver Krause, Andrzej Szczurkiewicz (2/0), Stephan Groß, Niko Basters, Lukas Mathieu (2/0), Thomas Pink (1/0), Maximilian Simonett (1/0) und Tobias Bauer (2/1).

Mediathek Saarländischer Rundfunk