Deutsche Kurzbahnmeisterschaft in Wuppertal
20. November 2022
Schwimmabzeichentag 2023
20. Dezember 2022

Dank für das Ehrenamt

Wie dankt man dem Ehrenamt?

Unser Pressewart und ehemaliger erfolgreicher Leistungsschwimmer Andreas Diehl, ist für den Saarländischen Schwimm-Bund, trotz schwerer Krankheit ehrenamtlich und unermüdlich für den Verband tätig. 

Diesen Dank, konnten wir in der Albert-Wagner Schwimmhalle für Andreas zum Ausdruck bringen.

Alle Nachwuchs-Athleten versammelten sich in der Albert-Wagner Schwimmhalle und hörten der Autorenlesung von Thomas Döring nachdenklich zu. Der Autor Thomas Döring schrieb in seiner Novelle "Die Reise des Seebären", den Lebensweg von Andreas Diehl nieder. 

Nach der Lesung, wurde jedem Nachwuchsschwimmer als Geschenk das Buch überreicht. Gleichzeitig erzählte der heute 60 jährige Andreas Diehl über seine Zeit als Leistungsschwimmer und den damaligen Trainingsmethoden im Saarland. 

Alle Anwesenden waren so beeindruckt von seinem Leben und seinem unermüdlichen Einsatz für seinen "Schwimmsport", dass alle Sportler eine persönliche Widmung in ihrem Buch haben wollten. 

Über Andi, den Seebären:

Andreas Diehl wurde 1962 in Saarbrücken geboren. Der ehemalige Leistungsschwimmer gründete in Saarbrücken seine "Schwimmschule Seebär", nachdem er schwer erkrankte. 
Andreas wurde vielmals Deutscher Meister in seiner Altersklasse, im Rettungsschwimmen wurde er Doppel- und Vizeweltmeister, Europarekordhalter.
Nach langen Jahren gesundheitlicher Probleme wurde bei ihm die Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) diagnostiziert. 
Trotz seiner Erkrankung bringt sich Andreas ehrenamtlich, oftmals mit ganz erheblichen persönlichen Einsatz, für den Verband und "seinen Schwimmsport" ein.

Ein großer Dank an das Ehrenamt!