Dank für das Ehrenamt
18. Dezember 2022
DMSJ Bundesfinale
24. Dezember 2022

Schwimmabzeichentag 2023

Die Idee

Der SCHWIMMABZEICHENTAG 2023 ist eine Initiative für mehr Sicherheit am Wasser. Mit diesem Aktionstag will der Deutsche Schwimm-Verband mit den schwimmsporttreibenden Verbänden auf die gesellschaftlich wichtige und relevante Arbeit der Vereine aufmerksam machen. Schwerpunkt sind die Themen Sicherheit beim Schwimmen, Schwimmausbildung und Schwimmbäder.

Initiatoren dieser Initiative bzw. des Aktionstages sind Michael Scragg, Präsident des Hessischen Schwimm-Verbands, und Michael Hohmann, Präsident der DLRG Hessen, welche den Aktionstag in 2022 in Hessen und weiteren südlichen Bundesländern ins Leben gerufen und erfolgreich durchgeführt haben. Aufgrund der positiven Resonanz hat sich der Deutsche Schwimm-Verband mit seinen Landeschwimmverbänden entschlossen, dieses Event mit allen schwimmsporttreibenden Verbänden wie der DLRG, der Wasserwacht, dem Bundesverband Deutscher Sporttaucher, dem ASB und mit der Unterstützung des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister bundesweit gemeinsam zu organisieren und durchzuführen. Nun ist es soweit. Für 2023 laufen die Vorbereitung für den ersten bundesweiten SCHWIMMABZEICHENTAG am 21. Mai 2023.

Bitte den Termin vormerken!

 

Wieso ein SCHWIMMABZEICHENTAG 2023?

Im Vordergrund steht hier die öffentliche Wahrnehmung der schwimmsporttreibenden Vereine in Verbindung mit dem Thema mehr Sicherheit im, auf und am Wasser. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit das Netzwerk bzw. die Kontakte auf Landes- und Kommunalebene zu pflegen und zu verbessern, die für den Erhalt und Ausbau der Schwimmbäder an entscheidender Position sitzen. Der DSV unterstützt mit dieser Aktion auch das Positionierungspapier des DOSB „Energie-Lockdown im Sport verhindern“. Unter Punkt IX liest man:

Der gemeinwohlorientierte Sport unter dem Dach des DOSB sieht sich in der Verantwortung, Energie- und Gasverbräuche zu reduzieren. Sporthallen und Bäder müssen weiterhin geöffnet bleiben, um die sozialen und gesundheitsfördernden Funktionen sicherzustellen.

 

Refinanzierung über DOSB-Programm ReStart möglich

Wie im zu Ende gehenden Jahr gibt es viele Möglichkeiten der Refinanzierung. Ein Beispiel ist das DOSB-Programm „ReStart – Sport bewegt Deutschland“ Säule 2, Modul 1: Starke Aktionen von Starken Vereinen - Sporttage sind Feiertage. 4.000 Vereine können 1.000 Euro für Veranstaltungen, für Kooperationen mit weiteren Settings, für themenspezifische Projekte mit z.B. den Schwerpunkten Integration, Inklusion, Gesundheitssport, Sport der Älteren, Frauen, Mädchen und Familien im Sport sowie für Projekte zur Förderung der Schwimmfähigkeit beim DOSB beantragen und erhalten. Hier der Link: https://www.dosb.de/sportentwicklung/restart

Ab dem 26. Januar 2023 können Anträge gestellt werden.